Jugendbeauftragtentreffen am 24.11.2016 in Deuerling

Gute Gespräche und interessante Beiträge gab es beim letzten Jugendbeauftragtetreffen moderiert von Gerlinde Fink vom Kreisjugendring Regensburg in Deuerling. In einem Grußwort wünschte sich Bürgermeister Dieter Eichhammer junge Mitbürger/innen, die sich behaupten können. Gute Jugendarbeit - so der Bürgermeister - steigere das Selbstwertgefühl junger Menschen. Der bei den Jugendbeauftragten als Ansprechpartner sehr beliebte Kreisjugendamtsleiter Karl Mooser stellte als Nachfolger seinen bisherigen Stellvertreter Werner Kuhn vor, der ebenfalls mit der Jugendarbeit bestens vertraut und erfahren ist.
In  ihren Beiträgen redeten die Jugendbeauftragten über ihre Arbeit vor Ort und analysierten Gemeinsamkeiten und Unterschiede u.a. bei ihren Ferienprogrammen, der Arbeit in den Jugendtreffs, der Gestaltung von Scaterbahnen und Spielplätzen, bei der Durchführung von Jugendbefragungen. Betreffend der Integrationsangebote für jugendliche Migranten und Migrantinnen sollten diese möglichst früh und am besten im Kindergartenalter beginnen, da sie sich ansonsten in eigenen Gruppen abschotten.
Ein herzliches Dankeschön gab es für die Jugendbeauftragte der Gemeinde Deuerling Sieglinde Spangler für die schöne Ausrichtung des Treffens im Schulhaus. Das nächste Treffen findet am Mittwoch den 8. Juni 2016 statt. Es geht dann in einem inhaltlichen Teil um das Mobilfunkverhalten junger Leute und um einen Einblick in deren Medienwelt.

Hier lesen Sie einen ausführlicher Bericht

 

Fotos von Jürgen Soldwisch   ENDE