Berlin, Berlin, sie waren in Berlin!

Jeder Menge Aktion gab es bei der Stadtrundreise durch Berlin mit Manfred Kunisch und Keksi Kreuzer-Kunisch bei der Fahrt des Kreisjugendringes vom 8. bis 10. Mai  nach Berlin und Potsdam. Zu Fuß und mit öffentlichen Verkehrsmitteln ging es zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Gedenkstätten, da just am  8. Mai  die Menschen vom Zweiten Weltkrieg erlöst wurden. Besucht wurde u.a. das Regierungsviertel, der Potsdamer Platz, der Gedenk- und Informationsort der Euthanasie-Morde hinter der Philharmonie, das Brandenburger Tor,   die Weltzeitenuhr am  Alexanderplatz, die Karl Marx Allee, der Warschauer Bahnhof und im Westen der Kudamm und die Gedächtniskirche. Am Sonntag gab es dann eine Führung durch Schloss Sanssouci zum Thema Friedrich der Große, der eigentlich nur 160 cm groß war.
Die Studien-und Begegnungsfahrt  2016 führt dann ins Elbsandsteingebirge. Besichtigt wird dann u.a. die Bastei, Schloss Moritzburg und die Dresdner Altstadt.

ENDE