Küche und Balkon wurden zum Fotoatelier

Regelmäßig trifft sich eine Fotogruppe des Kreisjugendringes, um mit einfachem Equipment zu experimentieren. Das Treffen coachten diesmal Omar Brandl, Jasmin Gehre und Julian Gröger, die sich auf Porträts und biometrische Passbilder vorbereitet hatten. Ziel war es, ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus der Jugendarbeit beizubringen, diese Fertigkeiten in der Jugendarbeit einzusetzen. Mit einfachen Hilfsmitteln wurden die Teeküche und der Balkon in der Geschäftsstelle des Kreisjugendringes zu Fotoateliers umgebaut. Beim nächsten Treffen, zu dem auch Anfänger/innen geladen sind, werden große und menschenleere Räume u.a. aus der Industrie fotographiert. Wer gerne mitmachen möchte, der wende sich an Kreisjugendpfleger Jürgen Soldwisch unter Telefon 09401/528 987.

ENDE