Wolfsegger Schüler lernten Stocktanz-
in Brennberg gab es eine Insel mit zwei Bergen

Viel Freude und Spaß hatten die Schüler in Wolfsegg und Brennberg an den Musikprojekten des Kreisjugendrings Regensburg durchgeführt von der Jugend des Akkordeonclubs Laaber e.V. mit den örtlichen Grundschulen.
Unter Regie von Annemarie Neumeier lernten die Kinder in Wolfsegg einen keltischen Stocktanz, der in Spanien und Frankreich gerne aufgeführt wird. Er erfordert und fördert Motorik und Rhythmik und ist als "ball de bastons" bekannt.
In Brennberg entstand unter dem Slogan "eine Insel mit zwei Bergen" bekannt über der Augsburger Puppenkiste ein Kinderorchster, das das altbekannte Lied mit Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer durch die musikalische Begleitung der Kinder und des Akkordeonsclubs wieder zum Leben erweckte.

Foto von Gerlinde Fink zeigt die Schüler/innen der Grundschule Brennberg beim Einstudieren des Liedes "eine Insel mit Zwei Bergen".

ENDE