Sportjugend ehrt neue Clubassistenten in Laaber

-Bericht von Detlef Staude

Laaber. Seit 1998 haben 33 Jugendliche der TSG Laaber an der Clubassistenten-Ausbildung der Sportjugend Regensburg teilgenommen. Viele von diesen seien nun wertvolle, ehrenamtliche Mitarbeiter in dem 1500-Migliederverein, so Ehren-Jugendleiter Hermann Forster in seinem Grußwort.

Bei der Ehrung der 22 neuen Clubassistenten im Alter von 15 bis 19 Jahren im renovierten Vereinsheim der TSG Laaber betonte der Vorsitzende der Sportjugend Regensburg Detlef Staude die Bedeutung der Freiwilligen für die Zukunft der Vereine. "Nur mit qualifizierten Mitarbeitern kann der Sport in Vereinen dauerhaft bestehen", so Staude.

Es gebe sieben Schwerpunkte in der 32-stündigen Ausbildung, die kürzlich an zwei Wochenenden in Kelheim und Regen durchgeführt wurde. Ein Clubassistent habe Einblicke in die Arbeit eines Trainers, Jugendsprechers oder Schiedsrichters gewinnen können und sei in den Themen Öffentlichkeitsarbeit, Finanzierung der Jugendarbeit, Durchführung von Fahrten oder Veranstaltungen und im Zeitmanagement geschult worden.

In Grußworten lobten Bürgermeister Willi Hogger in Vertretung des Landrats, TSG Vorsitzender Hans Motzer und der stellvertretende Vorsitzende des BLSV Rupert Karl, dass die BSJ schon seit 15 Jahren regelmäßig die Clubassistenten-Ausbildung mit einem ehrenamtlichen Referententeam anbietet. Dies sei aktive Nachwuchsarbeit, von der die teilnehmenden Vereine dauerhaft profitierten.

Vor der Ehrung gab´s noch eine Rock´n Rolleinlage der Happy Shakers der SG Post/Süd mit den Minis und den Jugendlichen, die mit ihrem Programm bei den bayerischen Meisterschaften den dritten Platz geschafft haben. Leiter Werner Hubert freute sich auch, dass unter den neuen Clubassistenten zwei seiner Mädels dabei waren und kündigte schon für den November-Kurs drei neue Meldungen an.

Zum Schluss übergaben die Vorsitzende der Bezirksjugendleitung Eva Berzl, stellvertretender Vorsitzender Hans Bieletzky und die Beisitzer der BSJ Magnus Berzl und Miriam Deml zusammen mit Staude an die neuen Clubassistenten ein BSJ-Poloshirt, Urkunde und einen Ausweis. Anschließend ließen sich die Jugendlichen noch eine Pizza schmecken. Und aufgebaut war noch ein Infostand der Sportjugend "Null Alkohol! Voll Power!"

 

ENDE