Tolle Tipps für Trainer

Großes Interesse bei Lehrgang der Sportjugend in Regenstauf

 

Regenstauf. Ideen für die Sportpraxis im Verein und viele Tipps und Tricks gab es für insgesamt 35 Mitarbeiter in der sportlichen Jugendarbeit beim Lehrgang der Sportjugend Regensburg beim TB/ASV Regenstauf. Die Verantwortlichen des TB/ASV um Willi Neidhardt und der Vorsitzende der Sportjugend Detlef Staude freuten sich über den Rekordbesuch bei der Schulung.

In der Sportpraxis zeigte DFB-A-Lizenzinhaber Staude, wie man Kinder mit kleinen Spielen, Koordinationsübungen, aber auch Ballspielen fit machen und Freude am gemeinsamen Sport finden kann. Nicht zu kurz kamen auch Korrekturhinweise und Tipps zum Coaching.

Erläutert wurde, wie Training effektiv und altersgemäß gestaltet werden kann. Die Kinder stünden im Mittelpunkt und könnten auch schon in frühem Alter in die Trainingsgestaltung einbezogen werden.

Die Wichtigkeit des Fair Play strich Armin Strauß (Barbing) heraus, der als Fußballschiedsrichter aktiv ist. Der Betreuer sei Vorbild, so Strauß – im positiven, wie leider auch im negativen Sinn.

Rupert Karl lieferte in seinem Referat eine Vielzahl an Ideen für übersportliche Jugendarbeit. Mit Fahrten, auch ins Ausland, Zeltlagern, aber auch einfachen Dingen wie Spieleabende oder Kickerturnieren könne man Kinder und Jugendliche an den Verein binden, so Karl. Infos: www.sportjugend-regensburg.de

 
ENDE