Sportjugend Regensburg : „Neue Clubassistenten ausgebildet“

Großes Interesse von Jugendlichen am Ehrenamt im Sportverein

 

Regensburg / Kelheim. Viele positive Erfahrungen sammelten insgesamt 21 junge Mitarbeiter aus sieben Vereinen beim Lehrgang Clubassistent. Die Sportjugend Regensburg (BSJ) schulte an drei Tagen Jugendliche im Alter von 15 bis 18 für ehrenamtliche Aufgaben im Verein. Erstmals war die Jugendherberge Kelheim-Ihrlerstein Gastgeber für die BSJ mit dem Lehrgangsteam Hans Bieletzky, Eva Berzl, Oliver Hanif, Benedikt Scheuerer und dem Vorsitzenden Detlef Staude als Leiter.

„Wir haben neue Trainingsideen bekommen, neue Kompetenzen erworben und interessante Themen diskutiert“, fasst ein Jugendlicher zusammen. „Wir hatten genug Freizeit, haben aber trotzdem viel gelernt und gemeinsam Spaß gehabt!“

Themen und Inhalte der Ausbildung zum Clubassistenten waren unter anderem die Mitwirkung junger Menschen im Verein, die Planung von Veranstaltungen unter Berücksichtigung der Aufsichtspflicht, die Struktur der Jugendarbeit mit Jugendring, Jugendverband und Sportverein, die Motivation von Kindern und eine Diskussion zum Thema „Gewalt auf Sportplätzen - auch gegen Schiedsrichter“. Das Thema wählten die Jugendlichen aus mehreren Vorschlägen selbst aus.

Aber auch der Sport kam nicht zu kurz. So erarbeiteten die Jugendlichen selbst in Kleingruppen sieben verschiedene kurze Trainingseinheiten, beispielsweise Fangspiele, Laufspiele, Gymnastik, Ballspiele oder Vertrauensübungen. Diese wurden dann mit Unterstützung und Beratung des Leitungsteams in die Praxis umgesetzt. Ein Besuch im Schwimmbad Keldorado rundete das sportliche Programm ab.

Der nächste Lehrgang findet bereits am kommenden Wochenende (22. bis 24.11.) im BLSV-Sportcamp Regen-Raithmühle statt. Außerdem sind noch ein Treffen mit Erfahrungsbericht, eine politische Informationsfahrt nach Berlin in den Osterferien und eine Pfingstfahrt in die Regensburger Partnerstadt Brixen für alle geplant.

www.sportjugend-regensburg.de


ENDE