Großes Interesse bei Lehrgang des Bayerischen Fußballverbandes in Wörth

Viele praktische Tipps für Kindertraining im Fußball

 

Wörth. Tipps und Tricks für ein gutes Training im Kinderfußball gab es beim Abendseminar des Bayerischen Fußballverbandes (BFV) in Wörth. Referenten waren Heinz Zach (Pettendorf), Kreisjugendleiter des BFV und DFB-A-Lizenzinhaber Detlef Staude (Regensburg), die von Trainern des ausrichtenden TSV Wörth bestens unterstützt wurden.

Für die Gastgeber freute sich Vorstand Dieter Delp, dass fast 30 Jugendbetreuer fit für Jugendarbeit in ihren Vereinen gemacht wurden. Im praktischen Teil zeigte Staude eine umfangreiche Sammlung an kleinen Spielen mit und ohne Ball, aber auch Schnelligkeits- und Koordinationsübungen. „Den Betreuern möchten wir Anregungen geben, damit die Kinder gerne ins Training gehen, neben dem Spaß am Sport aber auch Neues hinzulernen können“, so SEs gebe für junge Sportler insgesamt fünf Erfolgsfaktoren für ihre spätere sportliche Laufbahn. Kinder müssten die Basistechniken erlernen – auch unter Wettkampfbedingungen, ein individuell zugeschnittenes Training müsse angeboten werden, im Spiel sei eine offensive Grundeinstellung zu fördern. Wichtig sei auch eine Siegermentalität mit Fairness als Basis. Im anschließenden Theorieteil gingen Heinz Zach und Detlef Staude noch auf Fragen „Rund um den Verein“ ein. Der Verein müsse den Trainer in seiner Position unterstützen und ihm helfen. Neben dem Sportprogramm könnten übersportliche Angebote Kinder und Jugendliche an den Verein binden – beispielsweise Zeltlager, Trainingscamps, aber auch Jugendfahrten oder FerienprogrammeEin „Jugendtrainer mit Herz“ kümmere sich auch um die Schwächeren und lasse alle Kinder spielen, nicht nur die Besten.

Gerade bei den Kindern stehe Spaß, Freude und Erlebnisse beim Spielen im Vordergrund. „Das Ergebnis eines Fußballspiels vergessen die Kinder schon bald nach dem Spiel wieder“, so Zach. Ehrgeizige Eltern oder Trainer, die sich nur am Endergebnis eines Wettkampfes orientierten, solle die Jugendleitung eines Vereins auf diese Tatsachen hinweisen.

 

 

Photo: zeigt alle Teilnehmer mit den Referenten Detlef Staude (Trainer, rechts stehend) und Heinz Zach (BFV-Kreisjugendleiter, 5.v.l. stehend)                           ENDE